Z a h n ä r z t l i c h e   G e m e i n s c h a f t s p r a x i s 


P a n k r a z   &   L i c h a g i n 
 

Wenn Kinder ihre Zähne nicht putzen wollen...!

Kaum sind die Milchzähne da, müssen sie auch geputzt werden, doch für viele Mütter ist das garnicht so leicht zu bewerkstelligen. Trotzige und schreiende Kinder sind dabei keine Seltenheit - dies muss und sollte aber keinesfalls so bleiben, denn Zahnpflege ist auch bei den ersten Zähnchen äußerst wichtig. Doch wie bringen Sie Ihr Kind dazu, dass es auf Sie hört und sich die Zähne putzt?

Kinder lieben Vorbilder und nicht selten sind Mama und Papa oder die Geschwister das erste Vorbild. Wichtig ist daher, dass Kleinkinder direkt an das regelmäßige Zähneputzen herangeführt werden und dabei sein dürfen, wenn Mama, Papa, Schwester oder Bruder im Bad vor dem Spiegel stehen und sich ihre Zähne putzen. Auf diese Weise wird das Zähneputzen zur Normalität und das Kind möchte seinem Vorbild schnell nacheifern und das gleiche tun. Sollte dies nicht helfen, ist es wichtig, das Kind stets beim Zähneputzen zu loben, auch wenn es zunächst etwas falsch macht und mehr die Lippen oder das Zahnfleisch als die Zähne putzt. Durch ein Lob fühlt es sich dennoch gut dabei, ist stolz auf seine Leistung und wird nicht durch unnötige Korrekturen oder Strafen demotiviert. Das Heranführen an die richtige Putztechnik kann im Folgenden immer noch geschehen oder auch durch den Zahnarztbesuch bei uns erlernt werden. Viele Kinder lieben auch die große Auswahl an Zahnbürsten im Geschäft: Lassen Sie ihr Kind die Zahnbürste selbst aussuchen, sei es mit Prinzessin Lillifee oder dem kleinen Drachen Tabaluga: Ihr Kind wird es Ihnen danken und es kaum abwarten können, zu Hause die Zahnpasta auf die Bürste zu schmieren und loszulegen! Um die richtige Dauer des Zähneputzens einzuführen hilft unter Umständen auch eine Sanduhr oder ein Lied, welches gemeinschaftlich beim Zähneputzen im Bad gesungen wird. So werden feste Rituale etabliert, die z.B. immer vor dem Schlafengehen wiederholt und gefestigt werden können. Zähneputzen soll keine Qual sein, sondern muss kleinen Kindern Spaß und Freude bereiten - und das von Anfang an, ehe es zu spät und mit Tränen verbunden ist!