Z a h n ä r z t l i c h e   G e m e i n s c h a f t s p r a x i s 


P a n k r a z   &   L i c h a g i n 
 

Nächtliches Zähneknirschen

Viele unserer Patienten knirschen in der Nacht mit den Zähnen; ganz zum Ärgernis derer, die daneben liegen und nicht einschlafen können, ähnlich wie beim Schnarchen. Doch nicht das ist das Schlimme: Durch das unbewusste Reiben und Pressen der oberen und unteren Zähne aufeinander kann es zu Schädigungen der Zahnsubstanz sowie weiteren Beschwerden wie z.B. Kopf- oder Gesichtsschmerzen nach dem Aufstehen kommen. Mit den Zähnen knirschen wir meist in der Nacht in der REM-Phase, unserer Traum- und Tiefschlafphase. Durch eine sogenannte Aufbissschiene aus weichem Kunststoff können Sie dem Knirschen in der Nacht entgegen wirken und Ihre Zähne vor Schäden schützen. 

Wichtig ist jedoch, dass Sie hierdurch nur das Symptom bekämpfen, aber nicht die Ursache. Oft ist Zähneknirschen eine Ursache von Stress und emotionaler Belastung und kann daher durch entsprechende Entspannungsverfahren abgebaut werden, die man allein durchführen kann, wenn man sich vom Stress überwältigt fühlt. Beispiele hierfür sind autogenes Training oder die progressive Muskelrelaxation. Nähere Informationen zu unserer Schienentherapie finden sie ebenfalls in unseren Leistungsangeboten.